Sachverständigen
Kuratorium E.V.

24.11.2017

Das Jahresprogramm 2018 ist nun veröffentlicht und unter dem Punkt "Seminarübersicht 2018" einsehbar.
Anmeldungen sind ab sofort möglich.

13.11. 2017

Viele produktive Diskussionen und den intensiven Wissensaustausch kann die 6. Diskussionstagung 2017 verzeichnen. Die ausgebuchte Tagung zeigt, dass das Thema Landwirtschaft und Wasser mehr als aktuell ist und Redebedarf besteht. Eine Zusammenführung in diesem Rahmen wurde erreicht.

25.09.2017

Das 25. Hippologenseminar 2017 im bekannten Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse) kann auch dieses Jahr wieder als Erfolg verbucht werden. Eine gut organisierte Mischung aus Praxis und Theorie durch unsere Referenten trug wesentlich zum Gelingen der Tagung bei.
Auf diesem Wege möchten wir uns auch bei unserem langjährigen Partner dem Graf-Lehndorff- Institut für Pferdewissenschaften herzlichst für die fruchtbare Zusammenarbeit bedanken.

Nun geht das SVK in die letzte Tagungsrunde in diesem Jahr. Wir schließen mit der 6. Diskussionstagung in Kassel zum Thema "Landwirtschaft und Wasser" das Seminarjahr 2017 ab. Einige Anmeldungen für diese gut gebuchte Veranstaltung sind noch möglich.

15.09. 2017

Der Zugriff auf den internen Bereich ist nun freigeschaltet. Wir freuen uns unseren Mitgliedern diesen Service nun zusätzlich anbieten zu können, um schnell auf Fachartikel in ihrer und auch anderen Sparten zugreifen zu können.

17.07.2017

"Landwirtschaft und Wasser" ist dieses Jahr das brandaktuelle Thema der Diskussionstagung 2017 in Kassel vom 09. - 10. November. Das Programm steht fest und wir freuen uns auf eine rege Teilnahme. Anmeldungen werden schon entgegen genommen.


28.06.2017

Die Anmeldungen für die 25. SVK Hippologentagung vom 21. -22. September 2017 in Neustadt Dosse laufen. Dieses Jahr werden die Themenschwerpunkte Haftungsgutachten und die Beurteilung von Zuchtstuten sein.

 

06.06.2017

Das Gartenbau- und Dauerkulturseminar vom 29. - 31. Mai 2017 tagte dieses Jahr an der Hochschule Geisenheim am Rhein. In diesen Tagen trafen sich namenhafte Sachverständige aus ganz Deutschland, um aktuelle Fragestellungen und Erkenntnisse zu diskutieren. Durch die gelungene Verknüpfung von Theorie und Praxis wird diese Veranstaltung von den Teilnehmern immer wieder sehr geschätzt.
Das SVK bedankt sich bei den Teilnehmern und der Hochschule Geisenheim.

 

27.03.2017

Unsere beliebte Seminarwoche in Künzell im "Sieben-Welten-Bäderparkhotel" liegt nun hinter uns.
Wir vom SVK bedanken uns für die rege Teilnahme und das hohe Interesse. Wir freuen uns alte Kontakte im Rahmen der Seminarwoche gefestigt und neue Kontakte geknüpft zu haben. Ein Dankeschön auch an unsere Mitglieder für Ihre Treue und die Teilnahme an der Mitgliederversammlung. Wir konnten mit vielen neuen Gedanken diese Versammlung verlassen.  
Nach  einer kurzen Verschnaufpause stecken wir nun in den Vorbereitungen für das kommende Seminar an der Universität in Geisenheim zum "Gartenbau- und Dauerkulturseminar 2017".

Die Anmeldungen laufen.

 

05.02.2017

Einladung zur Mitgliederversammlung 2017 im Sieben Welten- Bäderparrkhotel Künzell.

Tagesordnung der ordentl. Mitgliederversammlung am 14.03.2017 in Künzell veröffentlicht

 

20.01.2017

Facebook- und Xing-Auftritt
SVK nun auch mit Facebook- und Xing-Auftritt, um die Tagungen zielgerichteter bewerben zu können.

Link Facebook: Sachverständigenkuratorium

Wir würden uns freuen sie als Abonnent begrüßen zu dürfen. So erfahren Sie auf einfachste Weise alle aktuellen Neuigkeiten.

09.01.2017

 Zum Tode von Prof. Dr. Björn von Salis-Spinner – ein persönlicher Nachruf
Am 09. Januar 2017 verstarb unser langjähriges Kuratoriumsmitglied Björn von Salis-Spinner im Alter von 83 Jahren. Björn gehörte viele Jahre der Sparte „Pferde“ an, die er – stets kritisch und kompetent – mit Vorträgen, Publikationen und seiner Anwesenheit auf zahlreichen SVK-Tagungen bereicherte. Als Co-Autor der „Liste zur Beurteilung von Minderungen des Verkehrswertes eines Pferdes“ und dem Nachfolgewerk „Der Verkehrswert eines Pferdes und seine Minderungen“ ist er vielen hippologischen Sachverständigen im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt geworden.

Er war Inhaber der ersten privaten Pferdeklinik in der Schweiz, betreute dort sämtliche Pferderennplätze als Tierarzt und gründete 1992 die Pferdesamariter und das Pferderettungswesen. 1989 zog es ihn im Zuge einer Professur in das schwedische Uppsala, bevor er sich einige Jahre später wieder in seiner schweizerischen Heimat niederließ. Dort wurde er nicht nur zertifizierter Gerichtsexperte für die Bewertung von Pferden und hippologischen Schadensfällen; er war vielmehr mit seiner horseconsulting AG „das hippologische Sachverständigenwesen“ in der Schweiz. Denn es dürfte keinen Schadensfall in seinem Heimatland gegeben haben, der nicht über seinen Schreibtisch im Auftrage einer Versicherungsgesellschaft mit Erfolg und so unbürokratisch wie möglich abgewickelt wurde.

In unseren Gesprächen brachte er häufig sein Unverständnis darüber zum Ausdruck, dass sich deutsche Gerichte recht häufig mit Schadensfällen rund ums das Pferd befassen müssen. Ihm gelang es fast immer, eine außergerichtliche Lösung zu finden, die beide Seiten zufrieden stellte. Seine hippologische und tierärztliche Kompetenz, sein immenser Erfahrungsschatz sowie sein ausgleichendes Wesen haben hierzu maßgeblich beigetragen.

Privat durfte ich Björn und seine Frau Cathrin anlässlich ihrer sommerlichen Reisen nach Finnland und Schweden näher kennenlernen. Ihr obligatorischer Zwischenstopp vor dem Fährhafen in Travemünde führte uns mehrfach zusammen. Anlässlich dieser Treffen lernte ich neben dem Tierarzt und Hippologen Björn von Salis auch seine persönlichen Seiten kennen. Sein feinsinniger Humor – den er auch sich selbst gegenüber nie verlor –, die Wertschätzung, mit der er seinen Mitmenschen begegnete, seine ihm eigene Bescheidenheit und sein großer Familiensinn werden mir nachhaltig in bester Erinnerung bleiben und Vorbild sein.

 Mit Björn von Salis hat uns ein namhafter Hippologe, Sachverständiger und großartiger Mensch verlassen. Sein Name und seine Persönlichkeit werden mit der Sparte „Pferde“ des SVK eng verbunden bleiben.

Dr. Sascha Brückner

 

12.01.2017

Georg Fries-Henrich gestorben
Am heutigen 12.01.2017 erreicht den Vorstand des SVK die Nachricht, das der forstwirtschaftliche Sachverständige Georg Fries-Heinrich am 27.12.2016 verstorben ist. Mit Georg Fries-Heinrich ist der letzte der Sachverständigen verstorben, der zusammen mit Dr. Clemens Bewer und Dr. Werner Koch 1982, nach Differenzen den HLBS verlassen und das Sachverständigen-Kuratorium ins Leben gerufen hat. Neben seiner Tätigkeit als forstwirtschaftlicher Sachverständiger und Betreiber eines Forstgutes war er in den neunziger Jahren des 20. Jahrhunderts einige Jahre als Geschäftsführer des Sachverständigen-Kuratoriums und viele Jahre für die SVK Verlags GmbH verantwortlich. Es war die Zeit nach der Wende in der auch das SVK seinen 1. großen Entwicklungsschritt machte und unter anderem in der Wahlheimat von Georg Fries-Heinrich, in Brandenburg, für die Vereidigung der landwirtschaftlichen Sachverständigen verantwortlich zeichnete.
Georg war ein freundlicher, kameradschaftlichen Kollege, der sich insbesondere gegenüber den jungen, meist noch unbedarften Sachverständigenkollegen stets hilfsbereit zeigte. Mit dem SVK war Georg Zeit seines Lebens verbunden.  All die Mitglieder, die Georg persönlich kannten, werden ihn in dankbarer Erinnerung behalten, unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau.

01.01.2017

Neue Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle
Frau Schneider hat das Angebot einer auf ihre Interessen zu geschnittenen Dissertation bekommen, weshalb sie darum bat von der beruflichen Tätigkeit für das SVK entbunden zu werden. Frau Schneider wird dem SVK mit ihrem Gehölzpathogenspührhunde-Seminar und ihre Expertise als Gehölzsachverständige erhalten bleiben.

Ab sofort übernimmt Frau Stephanie Woidig die Aufgaben der Tagungsbetreuung usw. im Rahmen einer Halbtagesanstellung. Frau Woidig erreichen Sie wie folgt:
99092 Erfurt
Beerberg 7
Tel:                 036208 / 158980
Fax:                036208 / 149998
Mobil:              01523/8225529
e-mail:             seminare(at)svkonline(dot)de

19.12.2016

Verhandlungen mit dem HLBS über einen gemeinsame Zukunft vorerst gescheitert.
Dr. Jennissen teilt dem Vorstand des SVK in einem Schreiben mit, dass die vom Vorstand des SVK erarbeitete "Roadmap" wie sich das SVK die gemeinsame Zukunft zwischen SVK und HLBS vorstellen kann, aktuell im HLBS nicht umsetzbar ist. Allerdings, so der Vizepräsident des HLBS, ist auch Ihm an einer weiteren kollegialen Zusammenarbeit auf persönlichen Ebenen gelegen. Ein detailierter Bericht dazu folgt in der Mitgliederversammlung am 14.03.2017.

08.03.2016

SVK gründet neue Agrarrecht-Sparte
In der Mitgliederversammlung 2016, die mit 33 anwesenden bzw. über Vollmacht vertretenen Mitgliedern, so gut besucht war wie noch nie, wird ohne Enthaltung und Gegenstimme die neue Sparte „Agrarrecht“ gegründet. Zum vorsitzenden Kurator der Sparte wird der Rechtsanwalt Peter Reimann (Freiburg), zu seinen Stellvertretern Rechtsanwalt Dr. Herbert Schneider (Erfurt) und Rechtsanwalt Steffen Küchler (Berlin), gewählt.

SVK billigt den Beschluss über die weiteren Verhandlungen mit HLBS
Ebenfalls in der Mitgliederversammlung 2016 wird der Weg zur Fortsetzung der Verhandlungen über eine gemeinsame Zukunft mit dem HLBS mit großer Mehrheit beschlossen.