Dienstag, 11. März 2014

14.00 Uhr                            Begrüßung

14.15 – 16.15 Uhr              

Das Eigentum in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft – Verfassungsrechtliche Grundlagen und praktische Fragen

Prof. Dr. jur Joachim Lege

Lehrstuhlinhaber für Öffentliches Recht, Verfas­sungsgeschichte, Rechts- und Staatsphilosophie an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.  Prof Lege hat sich im Rahmen seiner Dissertation mit dem Thema „Zwangskontrakt und Güterdefini­tion. Zur Klärung der Begriffe ‚Enteignung’ und ‚Inhalts- und Schrankenbestimmung des Eigen­tums’ ” beschäftigt. Er gehört zu den wenigen Staatsrechtlern in Deutschland, die sich wissenschaftlich mit dem Art. 14 GG intensiv beschäftigt haben.

16.15 - 16.45 Uhr                Pause

16.45 - 17.45 Uhr

Eigentum und Entschädigung: die zwei Welten des BGH und des BVerfG

Prof. Dr. jur Joachim Lege

 

 

 

Mittwoch, 12. März 2014

8.30 - 10.30 Uhr

Nachteilige Folgen aus temporärer Inanspruchnahme land- und forstwirtschaftlicher Grundstücke im Rahmen öffentlicher Infrastrukturvorhaben

Rechtsanwalt Leopold Thum

Fachanwalt für Agrarrecht Partner der Kanzlei Messerschmidt –Dr. Niedermayer und Partner München

10.30 – 11.00 Uhr               Pause

11.00 - 12.30  Uhr

Aktuelles Grundstücksverkehrsrecht in Rechtsprechung und Gesetzgebung

Rechtsanwalt Jens Haarstrich

Landesgeschäftsstelle des Landvolkes Nieder­sachsen Landes­bauern­verband e.V.,  zuständig für Agrarrecht, Geschäftsführer des Bundesverbandes landw. Pächter e.V.

 

12.30 – 13.30 Uhr               Mittagspause

11.00 - 12.30 Uhr

Der Anspruch auf Agrarförderung bei nichtlandwirt­schaftlicher Zweitnutzung

Rechtsanwalt Falk Schüttig

Fachanwalt für Agrarrecht, Partner der Kanzlei Barran und Partner Frauenstein, Chemnitz, Leipzig. RA Schüttig ist ausgewiesener Fach­mann in Sachen Betriebsprämie und hat schon etliche Verfahren u.a. gegen den Freistaat Sachsen für seine Mandanten vor den OVGs  gewinnen können.

14.30 - 15.00 Uhr                Pause

15.00 - 16.00 Uhr

Auswirkungen der Novelle des BauGB,
hier des § 35 Abs. 1 Nr. 4

Rechtsanwalt Dr. Helmar Hentschke

Rechtsanwalt in der Kanzlei Dombert Rechts­anwälte Potsdam, Vorsitzender des Umweltaus­schusses der DGAR, Lehrbeauftragter an der jur. Fak. Uni Potsdam und Mitglied des gemeinsamen jurist. Prüfungsamtes der Bundesländer  Branden­burg/Berlin.

16.15 - 17.15 Uhr

Rechtssichere Warenverträge – besonderheiten, AGB`s, Sicherheiten, Deckungskäufe und weitere Fallstricke

Rechtsanwalt Steffen Küchler

Rechtsanwalt Küchler ist Partner der Kanzlei Küchler und Weis Berlin/Radebeul. Er ist Fachanwalt für Familien- und Agrarrecht und betreut seit Jahren große Getreidehandel­shäuser, so dass er ein ausgewiesener Fach­mann für die landw. Warenlieferverträge ist. Zudem ist er Mitglied des Schiedsgerichtes des Vereins der Getreidehändler an der Hamburger Börse und bei der Land­wirt­schaftskammer Niedersachsen.

Donnerstag, 13. März 2014

8.30 - 10.00 Uhr

Der Wert einer Marke in der landw. Direktvermarktung

Prof. Dr. Micheal Harth

Hochschule Neubrandenburg, Fachbereich: Agrarwirtschaft und Lebensmittelwissenschaften
Fachgebiet: Landwirtschaftliche Marktlehre und Agrarmarketing

10.30 – 11.00 Uhr                   Pause

10.30 - 12.00 Uhr

GAP-Reform und ihre Konsequenzen für zivilrechtliche Vertragsgestaltungen

Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Krüger

Leiter des Referats Agrar- und Wettbewerbsrecht des Deutschen Bauern­verbandes Berlin. Dr. Krü­ger ist einer der führenden deutschen Experten in Sachen EU-Agrarrecht und seine Auswirkungen auf die deutsche Landwirtschaft.

12.00 – 13.00 Uhr               Mittagspause

13.00 - 14.00 Uhr

Wildschäden – neueste Entwicklungen der Recht­sprechung und Schätzungsmethodik

Dr. Volker Wolfram

öbv landw. Sachverständiger Guxhagen. Dr. Wolf­ram ist ausge­wie­sener Experte in Sachen Jagd- und Wildschäden

14.00 - 14.30 Uhr                Pause

14.30 - 15.30 Uhr

Der Bauernwald - praxisgerechte Bewertung

Prof. Dr. Frank Setzer

Fachhochschule Erfurt, Fachbereich Forstwirt­schaft, zuständig für Forstpolitik und Umweltrecht, öbv Sachverständiger für das Fachgebiet Bestan­des- u. Waldbodenbewertung